1976 - 2017
41 Jahre Kunst, Kultur, Tanz, Musik & Unterhaltung

And there come the wolves 2016

 

22. August

Was für eine irre gute Erstausgabe des And There Come The Wolves war das eigentlich in Wiesen? Wir waren begeistert von Publikum und Acts und auch andersrum war es ähnlich. Von einem "extrem genialen Festival", einem "super Line-Up" und einer "wunderschönen Location" war da die Rede und das ATCTW tat einen ersten Schritt, um sich als Instanz für Punkrock, Pop Punk und Post Hardcore zu etablieren. Hier eine kurze Review...

Obwohl zum Wochenbeginn platziert, waren die angereisten BesucherInnen höchst motiviert und starteten u.a. mit "Lokalmatador" MARCUS SMALLER ausgelassen ins Festival. Bodenständig ging es mit SCHMUTZKI weiter, die die Fans nicht nur am Kerngelände zum mitpogen bewegten, sondern vorab schon bei einem improvisierten Gig im Wiesen Village überzeugten. Österreich-Premiere feierte die Punk-Rock-Show von KMPFSPRT, die vom Publikum ebenso wohlgesonnen aufgenommen wurde, wie der Auftritt der in den USA umjubelten SLEEPING WITH SIRENS. Weitere Highlights des ersten Tages waren ohne Zweifel die Amerikaner THRICE - die sich nur selten in Europa blicken lassen - und ihre Landsmänner CLUTCH sowie die deutschen Recken von FJØRT und DONOTS. Für den unbestrittenen Höhepunkt sorgten aber die Pop-Punk-Urgesteine SUM41 und entließen die Festivalgäste mit dem einen oder anderen Ohrwurm in die Nacht.

Ähnlich laut und denkwürdig ging es auch am zweiten Tag weiter, standen doch mit MAD CADDIES, LEFTÖVER CRACK oder BRIAN FALLON wahre Legenden und Veteranen ihres Fachs auf der Bühne im schönen Wiesen. Aber auch unsere heimischen Vertreter im Line-Up - u.a. THIS AMITY und LIAN - bewiesen am Dienstag, dass sie nach Tag 1 keineswegs müde waren... Mit einem wohlüberlegten Best-Of-Set beendeten NOFX, die Kalifornier mit dem Kultfaktor, die gelungene Premiere des And There Come The Wolves.

Alle, denen das noch nicht genug war, konnten sich anschließend noch bei der Aftershowparty mit KARAOKE BASH austoben und wenn gewünscht auch die eigenen Sangeskünste unter Beweis stellen - Entertainmentfaktor: erstklassig!

Sowohl Publikum als auch KünstlerInnen genossen also ihre Zeit in Wiesen und machten keinen Hehl daraus, dass sie sich beim And There Come The Wolves bestens aufgehoben fühlten...

"Donots, Sum 41, Enter Shikari, Mad Caddies und NOFX: sie und viele mehr ließen das Debüt des Punkrock-Festivals And There Come The Wolves in Wiesen gelingen." (oeticket.com)

"Das war ein schönes letztes Festival, liebes And There Come The Wolves." (Heisskalt)

"War wirklich ein extrem geniales Festival mit einem super Line-up! Ich hoffe wirklich, dass es eine Wiederholung gibt!" (Facebook Userin)

"Geiles Festival! Geiles Line-Up! Dafür bin ich doch gerne 11,5 Stunden mit dem Auto nach Wiesen gefahren." (Facebook Userin)

"Danke: And There Come The Wolves Festival! Austrialove <3!" (Blackout Problems)

"Es war einfach ur leiwand! Geilstes Festival in diesem Jahr!" (Facebook Userin)

"Das Festival war so so geil! Bitte nächstes Jahr wieder mit so geilem Line-Up wie dieses Jahr!" (Facebook Userin)

"DANKE And There Come the Wolves Festival! Es war so unglaublich schön! Perfektes Wetter, perfekte Crew, pefekte Menschen, einfach ein Traum!" (All Faces Down)

"Geniales Line-up in einer super schönen Location. Ich hoffe die Wölfe kommen 2017 zurück nach Wiesen." (Facebook User)

"And There Come The Wolves war mein erstes Festival und ich war wirklich beeindruckt." (Facebook Userin)

"Danke, ihr lieben Frühaufsteher! Jetzt gucken wir uns noch 100 Bands von diesem tollen Line-Up an. <3 And There Come The Wolves." (Alex Mofa Gang)

"DANKE für dieses tolle und faire Festival!" (Facebook Userin)

"Bitte unbedingt nächstes Jahr wieder, mit genauso geilem Line-Up wie heuer!" (Facebook User)